Malterdinger Mixedteam gewinnt Junior Worldcup

Freudestrahlend und sehr erfolgreich kehrten die drei Teams von Indiaca Malterdingen vom 6. Indiaca Junior World zurück. Einmal Gold gab es für das Team Mixed Juniors sowie Silber für das Team Women Juniors und Men Juniors.

Aber beginnen wir von Anfang an. Vom 01.- 04. August fand der 6. Indiaca Junior World Cup in Dülmen/ Westfalen statt. Insgesamt hatten sich 30 Jugendteams aus Europa, darunter drei Teams aus Malterdingen, für den Wettkampf qualifiziert und kämpften um den Worldcup Titel.
Nach der Eröffnung am 01. August startete das Turnier am Donnerstag mit den Vorrunden- und Halbfinalspielen der weiblichen und männlichen Klassen.
Mit aufopferungsvollem Kampf und überragendem Teamgeist konnten sich die beiden Malterdinger Teams der Klassen Women Juniors und Men Juniors als Gruppenerster für das Halbfinale qualifizieren. Bei sommerlich-heißen Temperaturen in der Sporthalle bestritt die weibliche Jugend ihr Halbfinale gegen den Gastgeber Grün-Weiß Hausdülmen. In einem spannenden Drei-Satzspiel gewann die weibliche Jugend das Halbfinale mit 25:19, 23:25, 25:11. Die männliche Jugend stand in Ihrem Halbfinale dem estnischen Team SK Telia gegenüber. Mit 25:20 und 25:15 gewann das Team beide Sätze deutlich und konnte sich über den Finaleinzug freuen. Nach kurzer Regenerationsphase stand am Freitag gleich der Mixedwettbewerb an.

Das dritte Malterdinger Team, die Jugendmixed, konnte sich in knappen Spielen in der Vorrunde sowie in einem spannenden Halbfinale gegen das polnische Team aus Morag mit 34:32 und 25:23 durchsetzen.

Somit schafften alle Malterdinger Teams den Finaleinzug. Eine riesige Überraschung sagte Trainer und Betreuer David Pfister und stellte als Grund den klasse Teamgeist sowie die super Stimmung in den Teams und der 15-köpfigen Malterdinger Reisegruppe in den Vordergrund.

Nachdem den Finalspielen der jüngeren Altersklassen begann das Finale der wbl. Jugend.  Der Gegner Drew-Mot Morag aus Polen, welcher in der Vorrunde schon einmal besiegt werden konnte, spielte sehr stark auf. Die Malterdinger Damen kämpften und versuchten alles um in Spiel zu finden aber irgendwie wollte es nicht funktionieren und man verlor leider deutlich mit 25:13 und 25:14. Silbermedaille.

Direkt im Anschluss folgte das Mixedfinale und man musste schnellstmöglich die Niederlage aus den Köpfen bekommen. Hier stand das Malterdinger Mixed Juniors Team dem ebenfalls deutschen Team des CVJM Pivitsheide aus Westfalen gegenüber. Es entwickelte sich ein spannendes und enges Spiel mit ständigen Führungswechseln. Den ersten Satz konnte das südbadische Team mit 28:26 für sich entscheiden. Nachdem Satzverlust im zweiten Satz, 21:25, ging es in den entscheidenden dritten Satz. Bis zum Spielstand 21:21 waren beide Teams gleichauf aber dann konnte sich Malterdingen mit 24:22 absetzen und hatte Matchball. Doch es wurde zum Nervenspiel und Pivitsheide glich nochmals zum 24:24 aus. Letztendlich setzte sich das Malterdinger Team verdient mit 26:24 und 2:1 Sätzen durch und wurde Worldcupsieger 2018.

Nach kurzer Verschnaufpause gab es das dritte Finalspiel mit Malterdinger Beteiligung. Die Men Junior traten gegen den Dauerrivalen die TSG Blankenloch aus Karlsruhe an. Nach einem guten Beginn verlor Malterdingen den ersten Satz mit 19:25. Nun galt es nochmals Kräfte zu mobilisieren und das gelang, man gewann den zweiten Satz mit 25:21. Im dritten und entscheidenden Satz machten sich die schwindenden Kräfte bemerkbar und es schlichen sich Ungenauigkeiten im Spiel ein welche die TSG Blankenloch gnadenlos ausnutzte und den Satz für sich entscheiden konnte. Silbermedaille.

Teilnehmer:

Women Youth: Jana Pfister, Amelie Pfister, Clara Jauch, Marlene Page, Sarah Keunecke, Lorianne Sparmann

Men Youth: Jonas Hügel, Paul Page, Simon Erhardt, Farin Sparmann, Fabian Kock

Mixed Youth: Jana Pfister, Amelie Pfister, Clara Jauch, Marlene Page, Sarah Keunecke, Jonas Hügel, Paul Page, Simon Erhardt, Farin Sparmann, Fabian Kock

Es gratuliert der ganze Verein Indiaca Malterdingen und freut sich über die Erfolge.

Dieser Beitrag wurde unter Neues veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.