Malterdingen Mixed Cup -Meldungen

Wir freuen uns sehr das wir in diesem Jahr 26 Teams beim Malterdingen Mixed Cup begrüßen dürfen.

FOLGENDE TEAMS GEHEN AM MIXED CUP 2019 AN DEN START:

Mixed Schüler/Jugend

  1. Indiaca Malterdingen e.V
  2. CVJM Diedelsheim

Mixed Offene Klasse

  1. Indiaca Malterdingen e.V I
  2. Indiaca Malterdingen e.V II
  3. STV Meldungen-Zullwil
  4. ISC Reichertshausen
  5. CVJM Rußheim I
  6. CVJM Rußheim II
  7. TSV Grünwinkel I
  8. TSV Grünwinkel II
  9. TSG Blankenloch
  10. CVJM Lautzenbrücken
  11. CVJM Nöttingen
  12. CVJM Königsbach
  13. TSV Enzweihingen
  14. TSG Seckenheim
  15. CVJM Diedelsheim

Mixed Senioren

  1. Indiaca Malterdingen e.V. 35+
  2. Indiaca Malterdingen e.V. 45+
  3. TV Edenkoben
  4. MR Buckten
  5. FR/MR Tecknau
  6. TG Eggenstein I
  7. TG Eggensten II
  8. CVJM Denzlingen
  9. TV Gelterkinden
Veröffentlicht in Neues

Highlight 2019

Erfolgreich bei den Badischen Meisterschaften in Eggenstein

Erfolgreich sind unsere Teams von den Badischen Meisterschaften zurück gekehrt.

Unsere Teams Männer 55+, Männer 45+, Mixed 45+, Männer 35+ wurden Badischer Meister.

Die Silbermedaille hat das Team Mixed 35+ errungen.

Mit der Bronzemedaille kehrten unser Team Männer19+ und Mixed19+ nach Hause.

Leider waren nicht genügend Damen und Jugendteams gemeldet und somit konnte das Turnier leider nicht stattfinden. Die Teams sind aber genauso wie alle gestarteten Teams, für die Süddeutschen- bzw. Deutschenmeisterschaften qualifiziert.

Herzlichen Glückwünsche an alle Teams!

Teams Alterskasse 19+ und Altersklasse 35+ nach erfolgreichem Turnier.

Veröffentlicht in Neues

Deutscher Vizemeister im Mixed

Vergangenes Wochenende startete eine Mixed Mannschaft bei der CVJM DM in Weissach.

In hartumkämpften Spielen auf Zeit gelang es dem Team sich mit nur einer Niederlage in den Gruppenspielen sich als Gruppenzweiter für das Viertelfinale zu qualifizieren.

Hier konnte man sich gegen den CVJM Pivitsheide in einem Herzschlag Endspurt mit zwei Punkten durchsetzen und stand unverhofft im Halbfinale gegen den mehrfachen Deutschen Meister CVJM Winnenden. In einem hochklassigen Spiel setzte man sich letztlich deutlich durch und stand zu Freude aller im Finale gegen den CVJM Enzweihingen.

In der Vorrunde hatte man noch gegen diesen Gegner verloren und das Team wollte die Revanche. Nun war alles möglich. Der ersten Satz war geprägt von atemberaubenden und schönen Spielzügen, wodurch es zum Seitenwechsel 17:17 stand. Im zweiten Satz ging es genauso weiter und die Emotionen auf dem Spielfeld stiegen weiter an. Die Mannschaftsbank gab alles um die Spieler anzutreiben. Leider klappte es nicht ganz das Ruder rumzureißen und man verlor den Anschluss und leider letztlich auch das Finale.

Trotz der Niederlage ist der zweite Platz ein klasse Erfolg und war so nicht zu erwarten, Glückwunsch!

Es spielten: Isabel Faller, Katja Heitzmann-Markstahler, Helen Holdermann, Andreas Grau, Michael Karotsch, Waldemar Schott, Rainer Frank und Daniel Karotsch

Veröffentlicht in Neues

Malterdinger Mixedteam gewinnt Junior Worldcup

Freudestrahlend und sehr erfolgreich kehrten die drei Teams von Indiaca Malterdingen vom 6. Indiaca Junior World zurück. Einmal Gold gab es für das Team Mixed Juniors sowie Silber für das Team Women Juniors und Men Juniors.

Aber beginnen wir von Anfang an. Vom 01.- 04. August fand der 6. Indiaca Junior World Cup in Dülmen/ Westfalen statt. Insgesamt hatten sich 30 Jugendteams aus Europa, darunter drei Teams aus Malterdingen, für den Wettkampf qualifiziert und kämpften um den Worldcup Titel.
Nach der Eröffnung am 01. August startete das Turnier am Donnerstag mit den Vorrunden- und Halbfinalspielen der weiblichen und männlichen Klassen.
Mit aufopferungsvollem Kampf und überragendem Teamgeist konnten sich die beiden Malterdinger Teams der Klassen Women Juniors und Men Juniors als Gruppenerster für das Halbfinale qualifizieren. Bei sommerlich-heißen Temperaturen in der Sporthalle bestritt die weibliche Jugend ihr Halbfinale gegen den Gastgeber Grün-Weiß Hausdülmen. In einem spannenden Drei-Satzspiel gewann die weibliche Jugend das Halbfinale mit 25:19, 23:25, 25:11. Die männliche Jugend stand in Ihrem Halbfinale dem estnischen Team SK Telia gegenüber. Mit 25:20 und 25:15 gewann das Team beide Sätze deutlich und konnte sich über den Finaleinzug freuen. Nach kurzer Regenerationsphase stand am Freitag gleich der Mixedwettbewerb an.

Das dritte Malterdinger Team, die Jugendmixed, konnte sich in knappen Spielen in der Vorrunde sowie in einem spannenden Halbfinale gegen das polnische Team aus Morag mit 34:32 und 25:23 durchsetzen.

Somit schafften alle Malterdinger Teams den Finaleinzug. Eine riesige Überraschung sagte Trainer und Betreuer David Pfister und stellte als Grund den klasse Teamgeist sowie die super Stimmung in den Teams und der 15-köpfigen Malterdinger Reisegruppe in den Vordergrund.

Nachdem den Finalspielen der jüngeren Altersklassen begann das Finale der wbl. Jugend.  Der Gegner Drew-Mot Morag aus Polen, welcher in der Vorrunde schon einmal besiegt werden konnte, spielte sehr stark auf. Die Malterdinger Damen kämpften und versuchten alles um in Spiel zu finden aber irgendwie wollte es nicht funktionieren und man verlor leider deutlich mit 25:13 und 25:14. Silbermedaille.

Direkt im Anschluss folgte das Mixedfinale und man musste schnellstmöglich die Niederlage aus den Köpfen bekommen. Hier stand das Malterdinger Mixed Juniors Team dem ebenfalls deutschen Team des CVJM Pivitsheide aus Westfalen gegenüber. Es entwickelte sich ein spannendes und enges Spiel mit ständigen Führungswechseln. Den ersten Satz konnte das südbadische Team mit 28:26 für sich entscheiden. Nachdem Satzverlust im zweiten Satz, 21:25, ging es in den entscheidenden dritten Satz. Bis zum Spielstand 21:21 waren beide Teams gleichauf aber dann konnte sich Malterdingen mit 24:22 absetzen und hatte Matchball. Doch es wurde zum Nervenspiel und Pivitsheide glich nochmals zum 24:24 aus. Letztendlich setzte sich das Malterdinger Team verdient mit 26:24 und 2:1 Sätzen durch und wurde Worldcupsieger 2018.

Nach kurzer Verschnaufpause gab es das dritte Finalspiel mit Malterdinger Beteiligung. Die Men Junior traten gegen den Dauerrivalen die TSG Blankenloch aus Karlsruhe an. Nach einem guten Beginn verlor Malterdingen den ersten Satz mit 19:25. Nun galt es nochmals Kräfte zu mobilisieren und das gelang, man gewann den zweiten Satz mit 25:21. Im dritten und entscheidenden Satz machten sich die schwindenden Kräfte bemerkbar und es schlichen sich Ungenauigkeiten im Spiel ein welche die TSG Blankenloch gnadenlos ausnutzte und den Satz für sich entscheiden konnte. Silbermedaille.

Teilnehmer:

Women Youth: Jana Pfister, Amelie Pfister, Clara Jauch, Marlene Page, Sarah Keunecke, Lorianne Sparmann

Men Youth: Jonas Hügel, Paul Page, Simon Erhardt, Farin Sparmann, Fabian Kock

Mixed Youth: Jana Pfister, Amelie Pfister, Clara Jauch, Marlene Page, Sarah Keunecke, Jonas Hügel, Paul Page, Simon Erhardt, Farin Sparmann, Fabian Kock

Es gratuliert der ganze Verein Indiaca Malterdingen und freut sich über die Erfolge.

Veröffentlicht in Neues

Fünf Teams, fünf Medaillen bei der Deutschen Seniorenmeisterschaft

Am 05. und 06.05.2018 fanden in Kamen / Westfalen die Deutschen Indiaca-Meisterschaften der Senioren statt. Indiaca Malterdingen hatte sich bei den Badischen Meisterschaften mit fünf Mannschaften (Herren 35+, 45+, 55+ und Mixed 35+, 45+) qualifiziert und trat mit Ziel an in diesem Jahr eine Deutschen Meistertitel mit nach Hause zu bringen.

Am ersten Spieltag wurden die Männer-Klassen ausgetragen. Die Malterdinger Männer 55+, bestehend aus Jürgen Eble, Karlheinz Bührer, Walter Hess, Bernd Krumm und Bernhard Kopp qualifizierten sich in der Vorrunde ohne Satzverlust für das Halbfinale. Dort konnte sich die Mannschaft gegen den Titelverteidiger TUS Seelbach in 2 Sätzen durchsetzen und stand somit im Finale gegen den CVJM Rußheim.
In zwei spannenden Sätzen musste man sich jedoch leider geschlagen geben und errang somit den zweiten Platz.

Silbermedaille für die Männer 55+

Silber für die Männer 55+


In dem zahlenmäßig stärksten Teilnehmerfeld des Turniers platzierte sich das Team der Männer 45+ um Michael Michelatsch, Michael Hirsch, Waldemar Schott, Andreas Grau und Jochen Köcher, in der Vorrundengruppe als Zweiter, hinter der TSG Bodelshausen für das Halbfinale. Hier traf man auf den letztjährigen Finalgegner SV Heldenfingen und späteren Deutschen Meister, verlor jedoch deutlich in 2 Sätzen. Im Spiel um Platz 3, gegen den SC Reckenfeld, konnte man sich kämpferisch in 3 Sätzen durchsetzen und erreichte verdient die Bronzemedaille.
Bronze für die Männer 45+

Bronze für die Männer 45+


Die Männerklasse 35+ ermittelte ihren Deutschen Meister im Modus „Jeder gegen jeden“ Durch verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle trat die Mannschaft nur zu viert mit den Spielern Michael Karotsch, Thomas Karotsch, Jan Karotsch und Martin Wurth an. Jedes Spiel wurde am Limit ausgetragen, am Ende wurde ein sensationeller 3. Platz mit der Bronzemedaille gefeiert.
Bronze für die Männer 35+

Bronze für die Männer 35+


Der zweite Spieltag galt den Mixed-Wettbewerben und man hatte sich vorgenommen erfolgreicher zu sein als im Jahr zuvor. Die Mixed 45+ erreichte mit Michael Michelatsch, Michael Hirsch, Waldemar Schott, Andreas Grau, Jochen Köcher, Jürgen Eble und den beiden Damen Astrid Bührer und Katja Heizmann-Markstahler als Gruppensieger das Halbfinale mit nur einem Satzverlust. Dieses Spiel wurde zum Krimi in drei Sätzen gegen das Mixed-Team des TSV Enzweihingen. Nachdem man den 1. Satz verlor, lag man Ende des 2. Satzes erneut mit 3 Punkten zurück, konnte diesen jedoch mit Teamgeist, Kampf und etwas Glück schlussendlich für sich entscheiden. Auch den engen 3. Satz gewann man und stand somit im Finale gegen den CVJM Rußheim. Das Finale war lange Zeit auf Augenhöhe, aber unser Team musste dem hohen Kräfteverschleiß Tribut zollen und verlor letztendlich in drei Sätzen und gewann die Silbermedaille.
Silber für die Mixed 45+

Silber für die Mixed 45+


Das Mixed 35+ Team, welches aus den Spielern Michael Karotsch, Thomas Karotsch, Jan Karotsch, Martin Wurth und den Spielerinnen Corinna Wurth, Isabel Faller, Christina Pitsch bestand, kämpfte sich über eine starke Vorrundengruppe ins Halbfinale. In diesem Spiel ging der 1. Satz knapp 22:25 verloren, aber durch taktische Wechsel konnten die weiteren Sätze mit 25:22 bzw. 28:26 mit großer Leidenschaft gewonnen werden. Im Finale traf man auf den letztjährigen Deutschen Meister CVJM Kamen. In einem ausgeglichenen 1. Satz hatte man sich leicht abgesetzt, konnte den Satz trotz drei Satzbällen mit 24:26 aber nicht für sich entscheiden. Der 2. Satz wurde knapp mit 21:25 verloren und man musste sich mit dem 2. Platz und der Silbermedaille zufriedengeben.
Silber für die Mixed 35+

Silber für die Mixed 35+


Mit Treppchenplatzierungen durch alle angetretenen Malterdinger Mannschaften, war die Deutsche Meisterschaft alles in allem ein gelungenes und sehr erfolgreiches Turnierwochenende für Indiaca Malterdingen.

Veröffentlicht in Neues

Wirbelsäulengymnastik – mit guten Vorsätzen ins neue Jahr!

Unsere nächsten Kursreihen mit jeweils 10 Kurseinheiten starten im neuen Jahr wie folgt:

1. Kurs „Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining“
montags, 08.30 – 09.30 Uhr, Beginn am 29.01.2018, jeweils 10 Kurseinheiten

2. Kurs „Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining“
montags, 09.45 – 10.45 Uhr, Beginn am 29.01.2018, jeweils 10 Kurseinheiten

3. Kurs „Wirbelsäulengymanstik“, jeweils 10 Kurseinheiten
montags, 16.45 – 17.45 Uhr, Beginn am 08.01.2018

4. Kurs „Wirbelsäulengymanstik“, jeweils 10 Kurseinheiten
montags, 18.00 – 19.00 Uhr, Beginn am 08.01.2018

5. Kurs „Wirbelsäulengymanstik“, jeweils 10 Kurseinheiten
dienstags, 20.15 – 21.15 Uhr, Beginn am 09.01.2018

6. Kurs „Wirbelsäulengymanstik“, jeweils 10 Kurseinheiten
freitags, 18.15 – 19.15 Uhr, Beginn am 05.01.2018

Die Kurse finden in Malterdingen in der Aula, Schulstraße 25, statt.
Unsere aktuellen Kursangebote wurden von der Zentralen Prüfstelle und vom Deutschen Olympischen
Sportbund (DOSB) geprüft und erneut zertifiziert. So können die Kursgebühren wie bisher bei den
gesetzlichen Krankenkassen eingereicht und gemäß deren Vorgaben erstattet werden.
Es sind noch einzelne Plätze in den Kursen frei!
Rückfragen bei Interesse bitte an: Ursula Holdermann, Tel. 07641/48400

Veröffentlicht in Neues